Sonntag, 28. Februar 2010

Kinder


Solange die Kinder klein sind,
müssen wir ihnen helfen,
Wurzeln zu schlagen.
Später müssen wir
ihnen Flügel schenken.

Text: Indianisches Sprichwort

Samstag, 27. Februar 2010

Auf das Leben



„Halb voll oder halb leer?“ fragt der Kopf.
 „Jeden Schluck genießen!“ sagt das Herz.

Text: © Jochen Mariss
Photo: Veneziano am Samstag

Freitag, 26. Februar 2010

Lichtblick


Es ist doch erstaunlich,
was ein einziger Sonnenstrahl
mit der Seele des Menschen machen kann.

Text: Fjodor M. Dostojewski
Photo: Sonnenuntergang im Pfossental

Donnerstag, 25. Februar 2010

Treppe


Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück,
man muss die Treppe nehmen.

Text: Phil Bosmans
Photo: Wendeltreppe - Petrikirche Hamburg

Mittwoch, 24. Februar 2010

Mut


Damit unser Leben schöner werden kann,
müssen wir manchmal eine große Angst durchqueren.
Aber wenn wir all unseren Mut zusammennehmen,
und Schritt für Schritt hindurchgehen,
werden wir wachsen.
Wie eine Blume der Sonne entgegenwächst.

Text: © Jochen Mariss
Photo: Tulpenblüte

Dienstag, 23. Februar 2010

Frühlingsgedanken


Ein wenig Sonne, und der Schnee schmilzt.
Ein wenig Wärme, und das Eis bricht.
Ein wenig Güte, und wir Menschen tauen auf.

Text: © K.F. Gutzkow
Photo: Neuschnee im Sonnenschein

Montag, 22. Februar 2010

Sonne im Herzen


Das Wetter, das wir jeden Morgen in uns selber machen,
ist wichtiger als das von draußen.

Text: Fynn
Photo: Herzguckloch in einem alten Stadel

Sonntag, 21. Februar 2010

Frühling


Wie schön ist es,
ein neues Frühjahr zu erleben,
wenn man schon so viele erlebt hat
und all die kleinen Unterschiede der Wiederkehr
zu schätzen weiß!

Text: Heinrich Laube
Photo: Krokusse

Samstag, 20. Februar 2010

Träumen


Freiheit bedeutet,
dem Himmel näher zu sein
als der Erde
und den Träumen näher
als der Realität

Text: Carina Jürgensmeyer
Foto: Flug über die Alpen

Freitag, 19. Februar 2010

Eis


Du weißt nicht,
wer dein Freund oder Feind ist,
bis das Eis bricht.

Text: Sprichwort der Eskimo
Photo: Winter in Hamburg

Mittwoch, 17. Februar 2010

Schneewolken


Gar mancher wähnt sich im Himmel,
dabei schwebt er nur über den Wolken.

Text: Friedl Beutelrock
Photo: Schneewolken

Dienstag, 16. Februar 2010

Montag, 15. Februar 2010

So wie ich bin


Ich träume davon, dass jemand mich annähme, einfach so wie ich bin,
mit meinen ungereimten Wünschen, unfertigem Charakter und alten Ängsten.
 Ich träume davon, dass jemand mich gelten lässt, ohne mich zu erziehen,
 mit mir übereinstimmt, ohne sich anzustrengen.
Ich träume davon, dass ich mich nicht verteidigen muss,
 nicht erklären und kämpfen muss, dass einer mich liebt.

Text: Otti Pfeiffer
Photo: Distel im Winter

Sonntag, 14. Februar 2010

Liebe ist...


...eine wunderbare Sache,
das höchste Gut, das jede Last leicht erscheinen lässt.
Liebe ist wachsam, und selbst im Schlaf wacht sie noch.
Auch wenn sie ermüdet, erschöpft sie sich nicht,
und wenn man sie bedrängt, lässt sie sich nicht bezwingen.

Text: Thomas a Kampis
Photo: irgendwo in London

Samstag, 13. Februar 2010

Grenzen


Um auf der sicheren Seite zu sein,
muss man manchmal Grenzen überschreiten

Text: KarlHeinz Karius
Photo: Bahnsteig Naturns

Freitag, 12. Februar 2010

Das Glück

Wer Freude genießen will,
muss sie teilen.
Das Glück wurde als Zwilling geboren.

Text: Lord Byron
Foto: Baum im Montigglerwald

Donnerstag, 11. Februar 2010

Felskanten


Das Glück ist eine runde Sache,
wenn man die Ecken und Kanten entfernt.

Text: Ulrich Wiegand-Laster
Photo: Felsformation - Arco

Mittwoch, 10. Februar 2010

Orangenpunch


Beständig möchte er im Bilde sein,
dieser aufdringliche Farbklecks!

Text: Martin Gerhard Reisenberg
Photo: Orangenpunch im Schnee

Dienstag, 9. Februar 2010

Nidi d’acqua


Dem Vogel ein Nest,
der Spinne ein Netz,
dem Menschen Freundschaft.

Text: William Blake
Photo: Nidi d’acqua von Giuliano Orsingher- Arte Val Sella - 2008

Montag, 8. Februar 2010

Veränderung


So wie die Felsen nicht zerbrechen, wenn die Wellen an die Küste schlagen,
sondern zu schönen Formen geschliffen werden,
so kann Veränderung auch unseren Charakter formen
und unsere harten Kanten rund polieren.

Text: Sogyal Rinpoche
Photo: Felsformationen - Korsika

Sonntag, 7. Februar 2010

Freundschaft


Das größte Geschenk, das wir einander machen können,
 ist die Freundschaft.
Sie ist eine Tür zwischen zwei Menschen.
Sie kann manchmal knarren,
sie klemmt hin und wieder, aber sie ist nie verschlossen.

Text: © Jochen Mariss
Photo: Türdetail Festung Franzensfeste

Samstag, 6. Februar 2010

Larvenhülle



Anstatt ihren baldigen Tod zu beklagen,
besingt die Zikade im Baum den Sommer.

Text: Norbert Wokart
Photo: Larvenhülle einer Zikade - Korsika

Freitag, 5. Februar 2010

Bewegung


Wenn das Wasser sich nicht bewegt,
wird es klar...

Text: Unbekannt aus Tibet
Photo: Bletterbachschlucht - Aldein - Südtirol

Donnerstag, 4. Februar 2010

Glaube


 Es spielt keine Rolle,
 ob das, woran du glaubst, zutrifft.
Entscheidend ist, ob es dir hilft.

Text: Peter Hohl
Photo: Kreuzstock auf der Mitterkaseralm im Pfossental

Mittwoch, 3. Februar 2010

Glücksmomente


Wie ein Sonnenstrahl,
der eine Blüte öffnet,
sind es die kleinen Momente,
die unser Leben verändern.

Foto: © Werner Bethmann
Photo: meine Kaktusblüte

Dienstag, 2. Februar 2010

Marmorkugel


Schon immer davon geträumt,
ein paar Einfälle zu formulieren
wie gemeisselt in Marmor.

Text: Paul Mommertz
Photo: Marmorkugel in Laas ( Südtirol)

Montag, 1. Februar 2010

Zur Sonne


So wie die Blumen ihre Blüten der Sonne zuwenden,
um ihr Licht zu speichern, ihre Wärme und ihre Kraft,
so können wir unser Herz der Liebe zuwenden.

Text: © Jochen Mariss
Photo: Sonnenblume
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...