Sonntag, 28. April 2013

Treppe




Langsam, Schritt für Schritt die Treppe weiter hinauf!
Wahrlich, die Welt bietet nicht solch ein Übermaß von Genüssen,
daß man sie in Sprüngen überfliegen dürfte.
Und ist nicht jede Stufe,
die man augenblicklich aufwärtssteigend betritt, ein Glück?
Und ist nicht der Treppenabsatz,
auf dem man einen Moment stillhält,
und sich nochmals faßt, eine Seligkeit?
 
Text: Wilhelm Raabe
Photo: Treppe zum Museum in der Stadt der Künste und der Wissenschaften - Valencia

Kommentare:

  1. ... so kann man es auch treppen - äh - sehen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Für einen Moment glaubte ich, den Text hast Du für mich ausgesucht, weils gerade passt. Auch wenn ich momentan auf einer dieser Stufen wie festgewachsen zu sein scheine. Danke trotzdem für den Blick und an Dich sonnige Grüße von Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Joona
      hoffe für dich, daß du die Stufen weiter hochkommst und deinen Weg findest.
      alles Liebe für dich und geh deinen Weg
      LG Siglinde

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar, aber die Häufung anonymer Kommentare zwingt mich, nur registrierte Nutzer als Kommentatoren zuzulassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...