Freitag, 11. Juli 2014

Schönheit


 
Wieviel Schönes ist auf Erden Unscheinbar verstreut;
Möcht ich immer mehr des inne werden;
Wieviel Schönheit, die den Taglärm scheut,
In bescheidnen alt und jungen Herzen!
Ist es auch ein Duft von Blumen nur,
Macht es holder doch der Erde Flur,
wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

Text: Christian Morgenstern
Photo: weiße Sternendolde

Kommentare:

  1. Deine Fotos sind wunderschön....hab ein wenig gestöbert bei dir.Lg Rose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rose
      freue mich sehr, daß du hergefunden hast und dir meine Fotos gefallen
      LG Siglinde

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar, aber die Häufung anonymer Kommentare zwingt mich, nur registrierte Nutzer als Kommentatoren zuzulassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...