Mittwoch, 21. Juli 2010

Ans Meer


Einmal am Tag in Gedanken ans Meer reisen,
alle Termine, alle Pflichten und Sorgen vergessen
und den Fuß vorsichtig ins kühle Nass setzen.
Spüren, dass wir klein sind, wie Tropfen
und doch einzigartig und wunderbar.

 Text: © Jochen Mariss
Photo: Wellen am Strand

Kommentare:

  1. Was gebe ich dafür, nach einem heißen Arbeitstag, meine Füße in solche Wellen zu setzen. Danke für das kühlende Photo.

    LG Margreth

    AntwortenLöschen
  2. Genau das müsste vor meiner Haustüre sein, dass kühle Nass .... lange Strandläufe, der Sand und den Wellen zu hören. LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. @ Margreth und Dani
    ja, ich würde jetzt auch wieder gerne am Strand sitzen und nicht hier soviel schwitzen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Diese glasklare Welle ist ein Hingucker. Ich möchte nicht nur die Füße reinsetzen, sondern mich kopfüber reinstürzen :-) lg aNette

    AntwortenLöschen
  5. @ aNette
    das Wasser auf Korsika ist so glasklar, daß man sich wirklich in die Wellen stürzen kann. LG Siglinde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar, aber die Häufung anonymer Kommentare zwingt mich, nur registrierte Nutzer als Kommentatoren zuzulassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...