Sonntag, 16. Januar 2011

Schönheit


Wer die Schönheit einer Landschaft entdecken will,
muss langsam reisen.

Text: Bernd Winkel
Photo: Winterausblick auf die Dolomiten

Kommentare:

  1. Ein Traum!!
    Was für ein wunderschönes Winterfoto! Traumhafte Aussicht! Und der Spruch so wahr!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Laufen, am besten laufen! Und schauen...
    Sehr schön fotografiert!
    liebe Grüße an dich, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. ...wir gehen jetzt glkeich spazieren -es ist heut soooo sonnig!-
    aber solche Landschaft wie auf deinem Foto werde ich wohl nicht entdecken.
    Hier ist es halt anders schön.
    Wünsche dir noch einen schönen sonntag,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ich kannte bis jetzt nur deinen Kochblog, aber diese wunderschönen Fotos mit den besinnlichen Sprüchen finde ich ganz toll, eine (fast) tägliche Freude!!
    lg aus Wien Friederike

    AntwortenLöschen
  5. traumhafter blick! mag diese tiefe im bild.. lg manfred

    AntwortenLöschen
  6. @ Andrea
    man muß nur die Augen auch offenhalten
    LG Siglinde

    @ Sandra
    beim laufen habe ich immer Schwierigkeiten zum fotografieren und so manches entgeht einem - LG Siglinde

    @ Birgitt
    es gibt in jeder Gegend Schönheiten. Hoffe du hattest einen schönen Spaziergang - LG Siglinde

    @ Design Elements
    danke dir - LG Siglinde

    @ Friederike
    freue mich, daß du den Weg auch hierhergefunden hast und daß es dir gefällt - LG Siglinde

    @ Manfred
    Danke, es war ein wunderschöner Ausblick - LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Siglinde,

    Schönheit ist ja immer eine Frage des Geschmacks, aber für mich ist dieses Motiv die Schönheit in Perfektion. Dieser Ausblick - glaube ich - lässt einen vor Ehrfurcht nur noch staunen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Siglinde, was sind das wieder für traumhaft schöne Bilder!
    Beim Spruch musste ich gleich an unsere Reise vor 6 Jahren denken. Wir sind mit Kind und Kegel mit einem Leiterwagen vom Bodensee nach Koblenz-Waldshut gelaufen. Jeden Tag 20-25km, auf dem Wagen war unser Gepack und obendrauf schlief unsere Tochter. Zelt, Kochgeschirr, Kleidung,Proviant, Klappstühle und alles was nötig war, haben wir in einem ganz normalen Leiterwagen untergebracht, dessen Seitenwände wir erhöht haben, so konnte unsere damals 2-jährige Tochter tagsüber auch auf dem wagen schlafen, während wir langsam aber stetig vorankamen.
    Es waren die schönsten Ferien! Zeit, einfach Zeit!!! Land und Leute entdecken...
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  9. @ Jutta
    ja, aber du wirst es nicht glauben, alle sind daran vorbeigelaufen. Lg Siglinde

    @ Carmen
    das erinnert mich an jene Familie, welche letzten Sommer durch unser Land gezogen ist - schau mal, hier habe ich es gepostet - http://vonollsabissl.blogspot.com/2010/07/alpenuberquerung-zu-fu-mit-kind-und.html
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar, aber die Häufung anonymer Kommentare zwingt mich, nur registrierte Nutzer als Kommentatoren zuzulassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...